Ausflugsziele

Stöffel-Park
Ein Besuch im Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark Stöffel, ein Bestandteil des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus, lohnt sich für Groß und Klein zu jeder Jahreszeit. Hier in Enspel, im oberen Westerwald, erwartet die Besucher eine Kulisse wie in einer verlassenen Goldgräberstadt. Neben den imposanten Gebäuden des Basalt abbauenden Betriebs der Firma Adrian aus dem 19. Jahrhundert sind auf dem 140 Hektar großen Gelände noch viel ältere Schätze zu finden: Fossilien aus dem Tertiär.
Weitere Infos
 Stöffelpark
Alte Burg zu Rotenhain
Die Burg ist an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr in der Zeit von Ostern bis Martini (11.11.) geöffnet. Gerne führen dann unsere geschichtlich bewanderten edlen Ritter und Edeldamen interessierte Besucher durch die Burgmauern.
Weitere Infos
 Burg Rothenhain
Basaltpark Bad Marienberg
Die Dokumentationsstätte für den Basaltabbau im Westerwald – eingerichtet in einem stillgelegten, rekultivierten Basaltsteinbruch – bietet Einblicke in die geologischen Vorgänge rund um die vulkanische Entstehung des Basalts, Abbaumethoden und Verwendungsmöglichkeiten des Gesteins.
Weitere Infos
Wildpark Bad Marienberg
Hier finden Sie einheimische und fremde Tierarten in natürlicher Umgebung. Feste
Wanderwege, herrliche Ruhe, mit eigener Falknerei, ganzjährig geöffnet, Eintritt frei.
Weitere Infos
 Wildpark
Kletterwald
Spaß, Spannung und Abenteuer bietet der Kletterwald Bad Marienberg mit 10 Parcours, über 100 Kletterelemente in 3 bis 12 Metern, einem Teamparcours und einer Sportkletterwand!
Weitere Infos
 kletterwald
Wild- und Freizeitpark Gackenbach
Inmitten des Naturpark Nassau im Gelbachtal liegt der sehenswerte 670.000 qm große Wild- und Freizeitpark. Auf mehreren Rundwegen können heimische Wildarten, wie zum Beispiel Rot-, Damwild, Bären, Luchse, Wisente, usw. betrachtet werden.
Die Streichelwiese, der Spielplatz, das Großtrampolin und die 400 m lange Sommerrodelbahn erfreuen jedes Kinderherz. Waldcafé, Kiosk und Grillplätze laden zum Verweilen ein.
Weitere Infos
 Gackenbach
Landschaftsmuseum Westerwald
Das Landschaftsmuseum Westerwald ist in einem Museumsdorf von sieben Häusern untergebracht. Die Sammlungen machen mit der Geschichte, Kultur und Volkskunde der Region vertraut. Schwerpunkte: Westerwälder Münzkabinett, Vor- und Frühgeschichte mit Bodenfunden bis zur Neuzeit, Geologie, Wohnen und Wirtschaften und altes Handwerk. Heilkräuter-, Bauerngarten, Landeskundlich-Wissenschaftliche Bibliothek.
Weitere Infos
 Landschaftsmuseum
Vogelpark Herborn-Uckersdorf
In großzügig angelegten Volieren und Gehegen finden heimische und fremdländische Vögel, in einer reich mit Blumen gestalteten Mittelgebirgslandschaft, hinreichenden Lebensraum. Zahlreiche Naturkundliche Angebote vermitteln den Besuchern spannende Einblicke in das Netz der Natur.
Weitere Infos
Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen
Das Museum bietet: Historische Keramik, nationale und internationale zeitgenössische Keramik, Industriekeramik und technische Keramik, Geräte zur Tongewinnung und Verarbeitung. Caféteria, Museumstöpferei und Museumspädagogik.
Weitere Infos
Kloster / Abtei Marienstatt
Das historische Kloster im Westerwald wurde im Jahre 1212 im Nistertal an einer Stelle gegründet, an der Mönche im strengen Winter einen blühenden Rosenstrauch fanden. Heute präsentiert sich die Abtei als kultureller Mittelpunkt der Region und als Wallfahrtsort. Das dazugehörige Café-Restaurant ist baulich den historischen Vorgaben angepasst und bietet den eleganten Rahmen für eine gepflegte Gastronomie.
Weitere Infos
 Marienstatt
Besucherbergwerk Grube Bindweide
Inmitten des „Gebhardshainer Ferienlandes“ liegt das historische Besucherbergwerk Grube Bindweide. Faszination und Erlebnisvielfalt gibt es unter Tage auf einer Länge von 1.300 m. Zu sehen sind: Originalausbauten, Grubenbahnfahrten, Mineralien, Fördermaschinen, Schachtanlagen, Erzabbaue, Erdbebenmessstation, u.v.m.
Weitere Infos
 Grube Bindweide
Kristallhöhle Weilburg/Kubach
Die Kubacher Kristallhöhle bei Weilburg ist mit 30 m die höchste Halle aller deutscher Schauhöhlen und die einzige Kristallhöhle Kristallhöhle in Deutschland. Umgeben von 350 Mio. Jahren altem Kalkstein, geschmückt mit unzähligen Kristallen und Perltropfsteinen, bietet sie dem Besucher einen guten Einblick in erdgeschichtliche Vorgänge.
Weitere Infos
 Kristallhoehle
Kannenbäcker Straße
Die Kannenbäcker Straße durchzieht einen großen Teil des Westerwaldes und führt durch Höhr-Grenzhausen, Mogendorf, und Ransbach-Baumbach; die „Hauptstädte des Tons“. Hier finden Sie zahlreiche Keramik- und Tonmuseen, Töpfermärkte mehrmals im Jahr, und viele andere interessante Dinge rund um den Ton, der als das „weiße Gold der Westerwälder“ bezeichnet wird.
Holzbachschlucht bei Seck / Gemünden
Urtümlich und umgeben von Buchenwäldern ist die bis zu 30 m tiefe Schlucht eine fast unberührte Wildnis. Auf ca. 1km Länge hat sich im Laufe der Jahrtausende der kleine Holzbach hier einen kleinen Einschnitt gegraben.
 holzbachschlucht
Hachenburger Erlebnisbrauerei
Erlebnisbrauerei, so nennt sich die Brauereibesichtigung bei der Hachenburger. Jeden Sonntag von 11 – 17 Uhr, für Einzelbesuche, Familien und Gruppen, ohne Voranmeldung. Für den Besuch der Erlebnisbrauerei an Wochentagen benötigen Sie jedoch eine Anmeldung.
Interessante Erlebnistour durch die Brauerei, Zwickelbier im Zwickelkeller, u.v.m.
Weitere Infos
Tonbergbaumuseum Siershahn
Im Tonbergbaumuseum Siershahn können Sie die weithin unbekannte Geschichte des Tonbergbaus vom Glockenschacht bis zum hoch technisierten Tagebaubetrieb nachvollziehen. In unserem modernen Museumspavillon zeigen wir Ihnen auf anschauliche Weise den Weg von der geologischen Entstehung der Tonlager bis zur Rekultivierung der Abbauflächen.
Weitere Infos
 Bergbaumuseum Siershahn
Garten der Schmetterlinge
Erleben Sie ein kleines Paradies, ein Stückchen Tropen direkt vor ihrer Haustüre. Hunderte von farbenprächtigen exotischen Faltern fliegen frei in Glaspavillons zwischen Bananenstauden, Orchideen und Palmen. Auf der Suche nach Nektar lassen sie sich während eines Rundgangs aus nächster Nähe betrachten.
Weitere Infos
Dom und historische Altstadt Limburg
Nur wenigen Städten blieb eine solche mittelalterliche Fachwerk-Altstadt erhalten wie Limburg, einige der Häuser gehören zu den ältesten Deutschlands. Zahlreiche verwinkelte Gassen zwischen den Fachwerkhäusern laden den Besucher zum Bummel ein. Überragt wird die Altstadt durch das Limburger Wahrzeichen, den über 750- jährigen St. Georgs Dom. Mit seinen 35.000 Einwohnern ist Limburg heute das Zentrum der Region.
Weitere Infos
 Dom
Kart-Bahn Limburg-Staffel
Eine der größten Kart-Bahnen Deutschlands. Einsteigen und losfahren mit den 6,5 und 9 PS starken Karts sowie speziellen Kinderkarts.
Weitere Infos